Penisstrecker – die Welt der Möglichkeiten

Der Penis kann durch gezieltes Strecken verlängert und vergrößert werden. Dieses Wissen ist uralt und wurde schon immer angewandt. Auch krumme Penisse konnten mit einem Expander oder Streckgerät schon immer geradegerückt werden, nur waren die alten Methoden meist recht brachialisch. In Afrika und Indien hängten sich die Männer Steine an den Penis, aber auch in Europa war die Methode mit den hängenden Gewichten bis weit in die Neuzeit durchaus bekannt. Aber auch komplizierte Penisstrecker wurden von Tüftlern auch schon früher entwickelt und gebaut.

Ein kleiner Rückblick

In den Geschichtsbüchern ist darüber nicht viel zu finden, aber man weiß, dass König Ludwig XV. von Frankreich an einer Penisverkrümmung litt und seine Ehe mit Königin Marie-Antoinette deshalb in den ersten Jahren kinderlos blieb. Das Ganze war in der damaligen Zeit politischer Sprengstoff, da die Ehe der beiden nicht einmal vollzogen werden konnte und Marie-Antoinette deshalb in jenen ersten Jahren in Paris in ihrer Rolle als zukünftige Königin gar nicht anerkannt wurde. Erst als der österreichische Kaiser – Marie-Antoinettes Bruder – nach Paris reiste und mit seinem Schwager unter vier Augen über dieses Problem sprach, erklärte er sich zu einem Eingriff bereit. Der königliche Arzt hielt die Behandlungsform geheim, aber man geht im Allgemeinen davon aus, dass das royale Glied mit einem Streckgerät geradegerückt wurde. Es half! Das Königspaar bekam drei Kinder. Leider war die Französische Revolution dadurch jedoch auch nicht mehr aufzuhalten.

Moderne Methoden

Ärzte müssen heute nicht länger geheime Penisstrecker in ihrem stillen Kämmerchen entwickeln und bauen. Es gibt eine Auswahl von Penisstreckern auf dem Markt, die zu den verschiedensten Geldbeuteln und Bedürfnissen passen. Im Allgemeinen wird von Ärzten und anderen Fachleuten der anerkannte Phallosan Forte als Penis-Expander empfohlen, aber es gibt auch einige andere Möglichkeiten.

Schein statt Sein

Wer eine schnelle Wirkung erzielen will, kann sich einen Penis-Extender wie eine Attrappe auf den Penis setzen. Das Teil funktioniert im Grunde wie ein Kondom und erinnert optisch an einen Penis. Sie sind aber auch durchsichtig oder bunt erhältlich und erinnern dann an die Welt der Dildos. Man(n) hält sie nur sie nicht in der Hand, sondern stülpt sie über den Penis. Der Penis wird dadurch zwar weder länger noch dicker – aber es sieht zumindest so aus. Bei schwachem Licht kann die Methode vielleicht ein besseres Selbstbewusstsein verleihen. Sie kann auch ein Ersatz für die „Methode Hasenpfote“ sein, wenn ein Mann in einer engen Hose nur so aussehen möchte, als ob. Moderne Plastik-Penis-Extender erinnern auch an die Futterale oder die Köcher der Urvölker im Amazonasgebiet und in Neuguinea. Die Männer stecken einen dünnen Kürbis oder einen ausgehöhlten Ast auf ihren Penis und sehen aus, als besäßen sie ein enorm langes Glied. Mit einer eigentlichen Penisverlängerung hat das jedoch alles nichts zu tun. Hier zählt mehr Schein als Sein und hat dann seine Berechtigung, wenn der Mann eben genau das wünscht.

Mit Stangen verlängern

Eine Reihe von Penis-Extendern bestehen aus Apparaturen, die sich der Mann an den Penis bindet und hauptsächlich aus Stangen bestehen. Der Penis wird mit Plastikringen an die Stangen gebunden. Die Stangen werden mit der Zeit verlängert – der Penis wächst. So lautet zumindest die Theorie. Die Methode mag wirken, allerdings sind die Stangen recht klobig und auch unter der weitesten Jogginghose deutlich sichtbar, auch wenn manche Produzenten das Gegenteil versprechen. Allerdings kommt es wirklich darauf an, wie gut das Stangensystem ausgearbeitet ist. Einige sind diskreter als andere.

Trotzdem kann das Tragen der Stangen, auch wenn sie noch so leicht sein, Schmerzen verursachen. Das Gehen wird eingeschränkt, und sogar das Sitzen wird schwierig. Eine Therapie mit Stangen kann eigentlich nur nachts durchgeführt werden, obwohl auch da die unangenehmen Gefühle am Penis die Nachtruhe stören können. Bei einer Stangen-Therapie müssen die Betroffenen die Anweisungen ganz genau befolgen, um allen Risiken für Schmerzen und Unbehagen aus dem Weg zu gehen.

Es gibt Sets im Handel, deren Stangen mit Schrauben immer wieder verlängert werden können. Es gibt Stangen, die nur wenige Zentimeter lang sind, und dazu Aufsatzteile, die die Stangen bis zu 21 Zentimeter verlängern. Dabei entsteht der Eindruck, dass der Penis dank dieser Geräte wirklich so lang werden könnte.

Mit Elektrizität für mehr Größe

Aus Asien kommt eine Methode, für die man starke Nerven und ein großes Vertrauen in die Technik braucht. Der Penis wird mit Schlingen eingebunden, an denen kleine Elektroden befestigt sind. Über die Elektroden und über eine Fernbedienung werden Reizstromimpulse an das Glied weitergeleitet. Es gibt auch Geräte, bei denen die Elektroden nicht an Schlingen, sondern an kleinen Pads sitzen und aufgeklebt werden müssen. Der Reizstrom löst kleine Stromschläge es – es kommt zu einer vermehrten Durchblutung, der Penis wird dicker und eventuell auch länger. Die Stromschläge können in verschiedenen Stärken eingestellt werden und mit der Zeit verstärkt werden. Männern mit einem Herzschrittmacher ist das Tragen des Elektrodengeräts verboten, aber auch andere Menschen mit schwachen Herzen oder Kreislaufproblemen müssen aufpassen. Außerdem ist diese Therapie nicht frei von Schmerzen und anderen unangenehmen Gefühlen. Wenn die Stromstärke zu hoch eingestellt wird, kann es zu sehr empfindlichen Erlebnissen kommen. Falls das Gerät defekt ist, können auch Verbrennungen entstehen. Wenn die Stromstärke aus Sicherheitsgründen nur niedrig gehalten wird, bleibt die Anwendung dagegen wirkungslos und gilt deshalb dann ausschließlich als sexueller Reizverstärker.

Die simple Zug-Methode

Ganz einfach – aber nicht sehr angenehm – ist die simple Zugmethode. Über der Eichel wird eine Schlinge angebracht, die an einem Schultergürtel befestigt wird. Der Penis wird durch die stramme Schlinge und den Schultergurt streng nach oben gehalten und gezogen. Diese simple Zug-Methode ist einfach anzuwenden und kostengünstig. Allerdings wird die Eichel nicht geschützt, es kann zu Reibungen und Verbrennungen kommen, die starke Schmerzen auslösen können. Der Schultergürtel kann jedoch tagsüber getragen werden, ein dauerhafter und erfolgversprechender Einsatz ist dadurch möglich. Die Frage ist nur, wie angenehm das Gerät zu tragen ist.

Mit Gewichten für ein längeres Glied

Direkt von den Naturvölkern wurde die Idee mit den Gewichten übernommen. Während sich die Naturvölker noch Steine an den Penis hängten, um ihn so in die Länge zu ziehen, sind heute kleine Stahlkugeln üblich, die dennoch recht schwer sein können. Der Penis wird mit einem Ring umklammert, der Ring wird mit den Kugeln beschwert und der Penis damit in die Länge gezogen. Die Methode zeigt sehr schnell Wirkung, ist jedoch auch mit Schmerzen verbunden, da die Gewichte von Anfang an recht schwer sind. Es kommt deshalb nicht von ungefähr, dass Penis-Gewichte vor allem in SM-Kreisen recht beliebt sind. Dort werden sie auch dann getragen, wenn der Penis gar nicht länger werden soll. Der Schmerz ist das eigentliche Ziel der Methode. Wer nicht darauf steht, für seinen längeren Penis ständig leiden zu müssen, sollte sich nach etwas Anderem umsehen. Der Phallosan Forte ist z.B. der einzige Penis-Extender, bei dem absolute Schmerzfreiheit garantiert wird.

Per Pumpe zur Idealgröße

Besonders beliebt sind Penispumpen. Per Vakuum wird der Penis innerhalb weniger Minuten vergrößert. Durch einen Stauring, der vorher über den Penis gestreift wird, bleibt die Blutansammlung im aufgepumpten Penis erhalten – ein Geschlechtsverkehr wird möglich. Penispumpen werden Männern mit Erektionsstörungen empfohlen, die keine Medikamente nehmen dürfen oder wollen. Ihr Erfolg ist unumstritten, allerdings führen sie zu keiner dauerhaften Penisvergrößerung. Eine Penispumpe kann aus den erschlafften Penis einen erigierten Penis zaubern, ihn aber nicht generell verlängern oder vergrößern. Allerdings hat sich der Phallosan Forte dieses erfolgreiche Prinzip mit angeeignet. Auch der Phallosan forte arbeitet mit dem Saugpumpenprinzip. Allerdings wird nur gepumpt, bis ein Vakuum entstanden ist und nicht, um eine Erektion auszulösen. Die Pumpe arbeitet deshalb mit einer ganz anderen Stärke und Intensität. Das Pumpen regt jedoch unter allen Umständen die Durchblutung an. Bei Phallosan Forte vergrößert sich der Penis dauerhaft, da das Pumpen mit einem Zug und leichtem Druck kombiniert wird.

Jelqing – der Tipp aus dem Orient

Seit einigen Jahren ist auch immer wieder von der Wundermethode „Jelqing“ die Rede. Jelqing ist wie eine Wandergeschichte. Viele haben davon gehört, kaum jemand weiß genaues darüber. Jelqing ist eine besondere Massagemethode, die aus dem Orient stammt und dort schon seit Tausenden von Jahren angewandt wird. Dabei massiert der Mann jeden Morgen sein Glied und die Muskeln in der Leistengegend auf eine bestimmte Art und Weise. Dadurch wird eine bessere Durchblutung und eine dauerhafte Penis-Vergrößerung erreicht. Vor der Massage wird der Penis drei Minuten in warmes Wasser gehalten und vorgewärmt. Die Schwierigkeiten bestehen darin, dass die Methode angewandt werden muss, ohne dass sie sich zur Masturbation entwickelt. Außerdem gibt es noch nicht genügend kompetente Anleitungen, um damit gezielt Resultate erzielen zu können. Jelqing empfiehlt sich aber durchaus als begleitende Therapie zu anderen Therapien, da sie weder schmerzhaft ist oder Schäden verursachen kann.

Phallosan Forte

Im Gegensatz zu allen anderen geschilderten Methoden, ist der Phallosan Forte einfach zu handhaben. Die Wirkung ist durch zahlreiche Studien bewiesen, und der Gebrauch von Phallosan Forte ist absolut schmerzfrei. Der Phallosan Forte kombiniert alte und bewährte Methoden, wie den Zug und die Pumpe, auf eine moderne und komfortable Art. Er ist unsichtbar, leicht zu reinigen und hautverträglich. Der Phallosan Forte ist außerdem bei vielen Problemen hilfreich. Er vergrößert und streckt Penis, er fördert die Erektionsfähigkeit und er kann auch bei gekrümmten Penissen und bei medizinischen Indikationen wie nach einer Prostata-Operation problemlos eingesetzt werden.

Hier klicken und den Phallosan forte ausprobieren! >>

penisvergroesserung-unter-content-banner